Was ist ein Dispokredit und lohnt er sich?

April 05, 2017
Redaktion

Was genau ist ein Dispokredit und wann kann dieser genutzt werden?

Bei einem Dispokredit handelt es sich um einen Überziehungskredit des gewöhnlichen Girokontos. Dieser Kredit steht in der Regel jedem Kunden einer Bank zur Verfügung und hängt dabei meistens vom persönlichen Einkommen ab. Er ist auf einen bestimmten Rahmen begrenzt und kann nach diesem nicht mehr überzogen werden. Dieser Kredit ist bei den meisten Banken standardmäßig eingestellt, muss aber zum Beispiel bei jungen Leuten zusätzlich zuerst aktiviert werden. In der Regel werden für den Dispo relativ hohe Zinsen fällig. Die Bank gewährt hier ihrem Kunden einen sehr kurzzeitigen Kredit und möchte an diesem auch Geld verdienen. Die Zinsen werden dann fällig, wenn das Konto am Ende des Monats nicht mehr entsprechend gedeckt ist. So betragen die Zinsen bei solch einem Kredit bei den meisten Banken rund 11 %, was ein Vielfaches der gewöhnlichen Zinsen bei einem gewöhnlichen Ratenkredit darstellt. Daher sollte der Überziehungskredit nur in Notfällen genutzt werden, da sich dieser in der Regel nicht lohnt. Auch bei einem Girokonto ohne Gebühren werden die Zinsen für den Kredit fällig (vgl. http://www.online-girokontovergleich.de/girokonto-ohne-gebuehren)

Welche Alternativen gibt es zum Dispo?

Eine relativ günstige und sinnvolle Alternative zu diesem teuren Kredit ist die gewöhnliche Kreditkarte. Diese ist meistens in Verbindung mit einem Girokonto ohne Gebühren erhältlich und kann auch problemlos von Studenten und Auszubildenden beantragt werden. Bei der Kreditkarte gibt es keine so hohen Zinsen, wie beim oben vorgestellten Kredit. Außerdem ist der Verfügungsrahmen normalerweise höher, als bei der gewöhnlichen Bank. Dieser kann durch Nachweise des Gehaltes oder eines Arbeitsvertrages weiterhin erhöht werden.

Der Dispo-Kredit lohnt sich daher nur in wirklichen Ausnahmefällen, in welchen das Geld dringend benötigt wird. Wenn ein Kauf oder eine Überweisung noch herausgezögert werden kann, so sollte man diese erst dann tätigen, wenn das Geld wirklich auf dem Konto verfügbar ist. Ein Kredit stellt immer eine finanzielle Belastung für einen Menschen dar.